Koptische Lehrbriefe Bohairisch Vergrößern

Koptische Lehrbriefe Bohairisch

Neu

1 Begründung der Lehrbriefe
Die koptische Kirche ist vor allen anderen Kirchen ausgezeichnet durch die Traditionen des ältesten Christentums in eigener Sprache und besonderer Schrift, dem Koptischen. Die koptische Sprache ist aber nicht mehr der stolze Besitz der Kopten, denn kein Kopte heute kann Koptisch. 

Mehr Infos

80,00 €

Mehr Infos

Kein Ägypter beherrscht seine Sprache noch so gut, daß er sie lesen und schreiben, oder gar verstehen kann. Man stelle sich nur einen Moslem vor, der den arabischen Koran nicht lesen kann, oder einen Juden, für den die hebräische Thora unverständlich ist.
Koptisch ist die älteste Sprache der Welt. Sie wird in Ägypten ununterbrochen seit mehr als 5000 Jahren gesprochen. Sechs Buchstaben der koptischen Schrift gehen auf Hieroglyphenzeichen zurück. Die koptischen Christen haben ihr Ägyptisch trotz aller Verfolgungen und Unterdrückungen gegen die Römer, die Byzantiner, Araber, Perser und Türken bewahrt und sogar gegen die europäischen Einflüsse behauptet. Erst die Moslems haben die christlichen Ägypter „Kopten“ genannt. Heute ist es ein tiefer Ausdruck von Bequemlichkeit und ein Abgrund an Ahgnungslosigkeit, wenn
kein Ägypter mehr Koptisch lernt, und es vielleicht nur noch mühsam aus dem Buch ablesen kann.